Interview mit Marcel Schumacher

FCG Coach Marcel Schumacher im Interview mit Webdesigner Dominic Müller über die letzte Saison und die Planung und Erwartungen für die kommende Saison.



FCG: Vielen Dank, dass du dir Zeit nimmst für das Interview. Die letzte Saison ist Geschichte und morgen startet die neue Saison. Der FCG schloss das letzte Jahr auf dem 3. Rang ab. Was sagst du dazu?

Schumacher: Hallo. Selbstverständlich nimm ich mir die Zeit. Es ist sehr viel passiert in den letzten zwei Jahren. Wir haben uns enorm gesteigert und das möchte ich weiterhin tun.


FCG: Wie verlief das Wintertraining?

Schumacher: Wir hatten sehr viel Spass. Wir konnten unser Teamgeist stärken und das ist mir sehr wichtig.


FCG: Wie ist die Stimmung aktuell im Team? Seit ihr bereit für die neue Saison?

Schumacher: Die Stimmung ist sehr entspannt und ruhig.

Wir konnten ein Testspiel machen und die Ergebnisse waren überwiegend possitiv, vor allem, wenn man bedenkt, dass wir sehr viel ausprobiert haben.Unsere Spieler konnten sich im Laufe der letzten Saison alle weiterentwickeln und das machte sich auch in Vorbereitung bemerkbar. Wir mussten deutlich weniger im taktischen Bereich arbeiten und konnten unseren Fokus mehr auf die Entwicklung konditineller Aspekte richten.


FCG: Der 3. Schlussrang letzte Saison ist ein gutes Resultat. Der Meistertitel nicht weit entfernt. Sprechen die Spieler in der Kabine bereits über den Meistertitel?

Schumacher: Ich sag mal so, gesproche wird immer und ein Ziel darf es auch sein. Nur so sind wir motiviert. Aber wir müssen Schritt für Schritt im oberen Bereich mitspielen.


FCG: Wer ist für dich Favorit dieser Saison?

Schumacher: Für mich gibt es keine Favoriten. Wir dürfen nicht Mannschaften unter- und überschätzen.


FCG: Du bist nun schon 2 Saisons Trainer beim FCG. Wie sieht deine persönliche Karriereplanung aus? Wirst du dem FCG treu bleiben?

Schumacher: Das ist meine offizielle 2 Saison. Ich trainiere gerne diese Mannschaft. Mir tut es auch immer wieder weh, wenn ein Spieler die Mannschaft verlässt. Aber das ist das Fussballbusiness und mit dem muss man Leben.

Ich persönlich werde sicher diese Saison noch bleiben und werde auch nebenbei immer wieder weitere Ausbildungen machen. Wie es Ende Saison aussieht, kann ich nicht sagen.


FCG: Wie bist du zufrieden mit dem aktuellen Kader? Hast du deine Wunschaufstellung?

Schumacher: Ja, ich bin zufrieden. Natürlich gibt es immer wieder Momente, wo ich gerne ein breiters Kader möchte. Aber wir werden uns Jahr für Jahr steigern.


FCG: Wo besteht im Team noch Verbesserungspotential?

Schumacher: Die Standartsituationen wie auch im Abschluss müssen wir noch Arbeiten.


FCG: Was hat sich bei der Nachwuchsarbeit getan? Konnten neue Talente rekrutiert und / oder gefördert werden?

Schumacher: Wir konnten 3 Spieler neu Aufnehmen, zwei Mittelfeldspieler und 1 Verteidiger. Leider haben wir auch 3 wichtige Spieler verloren.


Interview mit Anton Nushi

FCG’s Doppeltorschütze beim 2-2 gegen den SC Benken Anton Nushi im Interview. Der FCG spielt, dank zwei Toren von Anton Nushi, auswärts gegen den SC Benken ein Remis.

 

FCG: Bereits beim ersten Spiel zwei Tore erzielt! Sehr gute Leistung. Was sagst du dazu?

Nushi: Wir haben nicht 1 gegen 11 gespielt – ohne meine Teamkameraden hätte ich das nicht geschafft. Es sind sehr gute Vorlagen gekommen und ich bin einfach gut gestanden.

 

FCG: Bist du zufrieden mit dem Unentschieden? Wäre mehr drinngelegen?

Nushi: Ja, wäre mehr drinngelegen! Aber man darf nicht vergessen, es war unser erstes Sasionspiel. Nun heisst es auf diesem Spiel aufzubauen.

 

FCG: Wieviel Tore hast du geschossen letzte Saison?

Nushi: Keine Ahnung, glaube 4 oder 5. (lachend)

 

FCG: Wieviel Tore wirst du diese Saison schiessen?

Nushi: Hoffentlich wenigstens 1 Tor mehr! (lachend)

 

FCG: Am Montag 18.5. das Spiel zuhause gegen Trox Hesco. Letzte Saison 3-0 gewonnen. Dieses Jahr?

Nushi: 3-0 wieder abrufen! Wir wollen mindestens wieder 3-0 gewinnen!